Trainer

 

 

 

Mag. Mingqing Xu hat Kungfu, Taiji und Qigong von Großmeister Zhang Jie aus China erlernt. Besondere Schwerpunkte liegen dabei in Taiji Yang-Stil, Doppelhand-Schwertstil (Shuangshou Jian), Fanzi Quan, Sunbin Quan, Qigong Acht Brokate und Qigong Fünf-Tiere Spiel.

 

Er gewann 1999 die Europameisterschaft und 2006 die österreichische Nationalmeisterschaft für Kungfu. Darüber hinaus wurde er durch den Internationalen Wushu Verband in Peking (1999) und durch den Europäischen Wushu Verband (2006) zum Lehrer für Kungfu und Taiji geprüft und zertifiziert. Seit 2000 unterrichtet er die erlernten Techniken seit etwa 20 Jahren in unterschiedlichen Vereinen und Schulen.

 

Zusätzlich genoss er seit 2001 eine intensive Ausbildung in die Drei-Schätze-Meditation, welche sich auf die Praxiswege der alten taoistischen konfuzianischen und buddhistischen Meister beruft, von den Meistern der Gemeinschaft des Weges der Einheit und gründete den Verein für Meditation in Österreich mit. Desweiteren wirkt er noch als ehrenamtlicher Simultanübersetzer beim jährlichen internationalen Meditationsretreat in Wien mit.